Aktuelles

Eintrag vom

Rückblick 2019

Fünf geführte Wanderungen hat es im Jahr 2019 am Brückenkopf Krems gegeben.

Eintrag vom

Verteidigungsweg 1914 - Brückenkopf Krems - Stützpunkt Göttweig

NÖ Perspektiven - "Metamorphosen"

In der Ausgabe (01/2019) der Zeitschrift NÖ Perspektiven ist unter dem Titel "Metamorphosen" ein Artikel zum baukulturellen Erbe des 1. Weltkrieges (Projekt Networld) erschienen. Darin wird auch der Brückenkopf Krems thematisiert.

NÖ Perspektiven - Metamorphosen (PDF)

Eintrag vom

Konflikten auf der Spur…

…waren am 16.09.2018 Mitglieder des Gemeinderates und Verschönerungsvereines Furth bei Göttweig.

Eintrag vom

Vortrag Brückenkopf Krems im Pfarrsaal Furth zum Gedenkjahr 2018 - 100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges

Das Archäologenteam Mag. Michaela Zorko und Gabor Tarcsay hat in den Jahren 2015/16 im Auftrag des Bundesdenkmalamtes am Brückenkopf Krems die Stützpunkte Göttweig West und Ost befundet und dokumentiert.

Eintrag vom

Neue Infotafel angebracht

In der letzten Oktoberwoche 2017 haben Sepp Teufner und Reinhard Geitzenauer am Verteidigungsweg 1914 eine Infotafel angebracht. Diese beinhaltet in Kürze die Geschichte des Brückenkopfes Krems und seinen militärischen Verwendungszweck. Weitere historisch interessante Gebäude wurden in den Ortsteilen von Furth bei Göttweig mit Infotafeln versehen.

Eintrag vom

Feldkorrespondenzkarte

Unser Team bekam vor einiger Zeit von Herbert Slatner eine Feldkorrespondenzkarte aus dem Jahe 1916 zur Verfügung gestellt. Diese ist mit dem Zensurstempel des k.u.k Brückenkopfkommandos versehen. Es handelt sich hierbei um ein äußerst seltenes militärgeschichtliches Schriftstück. Das Original befindet sich im Besitz von Herbert Slatner.

Eintrag vom

Archäologische Befundung abgeschlossen

In den letzten beiden Jahren ist im Auftrag des Bundesdenkmalamtes der Stützpunkt Göttweig von einem Archäologen Team befundet und dokumentiert worden. Hierbei kamen modernste Mittel wie Laserscanning (LiDAR) zum Einsatz. Der gesamte Stützpunkt wurde vermessen und auch eine umfangreiche Fotodokumentation erstellt.

Eintrag vom

Arbeiteinsatz mit Flüchtlingen

Am 10. November 2016 fand ein vom Obmann des Verschönerungsvereines Furth, Sepp Teufner und Gemeinderat Hannes Seehofer geleiteter Arbeitseinsatz am Verteidigungsweg statt. An diesem nahmen erstmals 3 in Furth untergebrachte Flüchtlinge teil. Über 1 km Weg wurden dabei mit Krampen, Rechen und Haue bearbeitet und gesäubert. Für die Flüchtlinge gab es als Anerkennung von der Gemeinde Furth Gutscheine für den ADEG.

Eintrag vom

Lehrgang der Donau-Universität Krems

Am 19.10.2016 fand eine Exkursion der Donau-Universität Krems am Verteidigungsweg 1914 statt.